Entwicklung Bibliothek

  • ausbildungsleitfaden_zerspanungstechnik

    Ausbildungsleitfaden Metalltechnik – Hauptmodul Zerspanungstechnik

    Handbuch für Lehrbetriebe

    Infomaterial, Wien, 2015
    Pötsch A., Schönherr A., Kronfuß E., Wallner J.

    Der Ausbildungsleitfaden unterstützt Lehrbetriebe bei der Ausbildung ihrer Lehrlinge zu Metalltechnikerinnen und -technikern. Neben Ausbildungszielen und -inhalten finden Sie hier Tipps und Best Practice-Beispiele von erfahrenen Ausbilderinnen und Ausbildern.

  • logo_ecovet

    ECoVET

    EU-Projekt, 2015
    Seyer-Weiß S.

    In diesem Projekt wurden technische Qualifikationen der höheren beruflichen Bildung, die auf umweltbezogene Berufe vorbereiten, verglichen und transparent gemacht. Dabei wurden unter Einbezug des ECVET-Gedankens gemeinsame, länderübergreifende Lernergebnisse formuliert und ECVET-Punkte zugeordnet. Auf diesem Weg wurde zwischen den Partnerländern mehr Transparenz hinsichtlich Qualifikationen geschaffen sowie die Mobilität von Lernenden und Arbeitenden unterstützt. Das Projektkonsortium bestand aus Einrichtungen aus Italien, Slowenien, Spanien, Rumänien, Griechenland und Österreich.

     

    This project aimed to compare higher technical VET programmes which prepare for environment-related occupations. and made them transparent. Thereby joint learning outcomes for the countries involved were formulated by taking the ECVET philosophy into account and assigning ECVET credits to the programmes. In this way, between the partner countries transparancy of the qualifications was created as well as mobility of learners and the workforce was supported. The consortium comprised institutions from Italy, Slovenia, Spain, Romania, Greece and Austria.

    Kontakt/Contact: Silvia Seyer-Weiß

    Projektdauer/Project duration: 2013 - 2015

  • logo_ecvaet2

    ECVAET II

    ECVET in der praktischen Anwendung in der Veranstaltungstechnik

    EU-Projekt, 2015
    Seyer-Weiß S.

    Ziel des Projektes war es, Fachkräften in der Veranstaltungstechnik (VAT), aufbauend auf ihre national erworbene Grundbildung, im Rahmen eines Fachkräfteaustausch-Programmes die für den qualifizierten Einsatz im Zielland erforderlichen Kompetenzen anzueignen. Dazu wurden konkrete Bildungscurricula in Form eines modularen Systems entwickelt, die in weiterer Folge direkt von Aus- und Weiterbildungseinrichtungen verwendet werden können. Elemente des informellen Lernens und die dazu begleitende Dokumentation im Sinne des ECVET-Systems wurden dabei konsequent verfolgt. ECVAET II basierte auf den Ergebnissen der LdV-Projekte „SME MASTER Plus“ und „ECVAET - ECVET in der Veranstaltungstechnik“. Die darin entwickelten innovativen Tools und Ergebnisse wurden in ECVAET II zusammengeführt, angepasst und in eine konkrete VAT-Weiterbildungsmaßnahme transferiert.

     

    This project aimed to teach skilled workers in event technology the competences required for their qualified employment in the target country, based on the basic education and training acquired at the national level. This is achieved as part of an exchange programme for skilled workers. To reach this goal, targeted educational curricula were developed in the form of a modular system, which can then be used directly by initial and continuing vocational education and training (IVET and CVET) establishments. Elements of informal learning and the accompanying documentation which meets the standards of an ECVET system were applied consistently. ECVAET II based on the outcomes of the LdV projects SME MASTER Plus and ECVAET - ECVET in Event Technology. In ECVAET II, the innovative tools and results developed in this process were combined, adapted and transferred into a concrete event technology IVET measure.

    Kontakt/Contact: Silvia Seyer-Weiß

    Projektzeitraum/Project duration: 2013 - 2015

  • apprenticeship2014

    Apprenticeship

    Informationen zur Lehre auf Englisch

    Infomaterial, Wien, 2014
    Achleitner D., Wallner J., Schönherr A.

    Diese Broschüre bietet einen kompakten Überblick über die Berufsausbildung in der Lehre in englischer Sprache.

    Bestellung: service@bmwfw.gv.at

  • ausbildungsleitfaden_buerokaufmann_frau

    Ausbildungsleitfaden Bürokaufmann/frau

    Handbuch für Lehrbetriebe

    Infomaterial, Wien, 2014
    Achleitner D., Schönherr A., Schweiger K., Stöhr P., Wallner J.

    Der Ausbildungsleitfaden unterstützt Lehrbetriebe bei der Ausbildung ihrer Lehrlinge zu Bürokaufleuten. Neben Ausbildungszielen und -inhalten finden Sie hier Tipps und Best Practice-Beispiele von erfahrenen Ausbilderinnen und Ausbildern.

    Diese Broschüre ist nur als Download abrufbar.

  • ausbildungsleitfaden_friseur

    Ausbildungsleitfaden Friseur/in und Perückenmacher/in (Stylist/in)

    Handbuch für Lehrbetriebe

    Infomaterial, Wien, 2014
    Pötsch A., Achleitner D., Liebhart A., Schweiger K., Wallner J.

    Der Ausbildungsleitfaden unterstützt Lehrbetriebe bei der Ausbildung ihrer Lehrlinge zu Friseuren/Friseurinnen und Perückenmachern/Perückenmacherinnen (Stylisten/innen). Neben Ausbildungszielen und -inhalten finden Sie hier Tipps und Best Practice-Beispiele von erfahrenen Ausbilderinnen und Ausbildern.

    Diese Broschüre ist nur als Download abrufbar.

  • ausbildungsleitfaden_installations_gebaeudetechnik

    Ausbildungsleitfaden Installations- und Gebäudetechnik

    Handbuch für Lehrbetriebe

    Infomaterial, Wien, 2014
    Schönherr A., Zechner G., Achleitner D., Wallner J.

    Der Ausbildungsleitfaden unterstützt Lehrbetriebe bei der Ausbildung ihrer Lehrlinge zur Installations- und Gebäudetechnik. Neben Ausbildungszielen und -inhalten finden Sie hier Tipps und Best Practice-Beispiele von erfahrenen Ausbilderinnen und Ausbildern.

  • ausbildungsleitfaden_koch

    Ausbildungsleitfaden Koch/Köchin

    Handbuch für Lehrbetriebe

    Infomaterial, Wien, 2014
    Worm B., Liebhart A., Achleitner D., Wallner J.

    Der Ausbildungsleitfaden unterstützt Lehrbetriebe bei der Ausbildung ihrer Lehrlinge zum/zur Koch/Köchin. Neben Ausbildungszielen und -inhalten finden Sie hier Tipps und Best Practice-Beispiele von erfahrenen Ausbilderinnen und Ausbildern.

Bestellformular