School-business platform (AWS)

We bring business into classrooms.

We provide pupils with economic competence and encourage a positive basic attitude to the world of business.

For this, we provide concise teaching materials with subject-specific information and didactics on topical issues

www.aws.ibw.at

Filter library
  • ausbildungsleitfaden_medienfachmann_frau_online-marketing

    Ausbildungsleitfaden Medienfachmann/Medienfachfrau - Schwerpunkt Online-Marketing

    Handbuch für Lehrbetriebe

    Infomaterial, Wien, 2020
    Breit S., Müllner M., Pavlovic S., Wallner J., Worm B.

    Der Ausbildungsleitfaden unterstützt Lehrbetriebe bei der Ausbildung ihrer Lehrlinge zum/zur Medienfachmann/Medienfachfrau - Schwerpunkt Online-Marketing und audiovisuelle Medien. Neben Ausbildungszielen und -inhalten finden Sie hier Tipps und Best Practice-Beispiele von erfahrenen Ausbilderinnen und Ausbildern.

  • ausbildungsleitfaden_tieraerztliche_ordinationsassistenz

    Ausbildungsleitfaden Tierärztliche Ordinationsassistenz

    Handbuch für Lehrbetriebe

    Infomaterial, Wien, 2020
    Trummer A., Hutter B., Müllner M., Wallner J., Worm B.

    Der Ausbildungsleitfaden unterstützt Lehrbetriebe bei der Ausbildung ihrer Lehrlinge zur Tierärztlichen Ordinationsassistenz. Neben Ausbildungszielen und -inhalten finden Sie hier Tipps und Best Practice-Beispiele von erfahrenen Ausbilderinnen und Ausbildern.

  • ausb_mappe09_neu

    Ausbildungsmappe für Lehrbetriebe

    Rechts- und Serviceinformationen

    Infomaterial, Wien, 2020

    Die Mappe bietet umfassende rechtliche Informationen, Ausbildungstipps sowie Formulare und Vorlagen für Lehrbetriebe bzw. für Unternehmen, die in die Lehrlingsausbildung einsteigen wollen. Es wird der gesamte Ausbildungsprozess abgedeckt – von der (erstmaligen) Aufnahme von Lehrlingen bis zur Lehrabschlussprüfung.
    Stand: Mai 2020

    Erhältlich ist die Ausbildungsmappe bei den Lehrlingsstellen der Wirtschaftskammern.

  • eb034

    Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung in Österreich 2018-2019

    ibw-öibf-Bericht, Wien, 2020
    Dornmayr H., Löffler R.

    Der im Auftrag des BMDW erstellte und (gemäß § 15b Abs. 1 BAG) zur Vorlage für den Nationalrat bestimmte Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung in Österreich vermittelt einen Gesamtüberblick über die Rahmenbedingungen, Strukturdaten und politischen Maßnahmen am Arbeitsmarkt für Jugendliche und in der (dualen) Berufsausbildung in den Jahren 2018 und 2019. Die Daten weisen im genannten Untersuchungszeitraum sowohl im Bereich der Jugendarbeitslosigkeit als auch in der Teilnahme an der dualen Berufsausbildung eine überwiegend positive Tendenz auf. Die Auswirkungen der Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des sog. „Coronavirus“ sind nur bis zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts (Mai 2020) enthalten. Ganz aktuelle Daten finden sich in der demnächst erscheinenden ibw-Publikation „Lehrlingsausbildung im Überblick 2020“.

  • logo_boqua_dig

    BOQua digital

    Berufliche Veränderungen durch Digitalisierung – eine europäische Qualifizierung für Fachkräfte der Berufsorientierung

    EU-Projekt, Wien, 2020
    Bliem W.

    Das Erasmus+ Projekt „BOQua digital“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Veränderungen in der Berufswelt durch Digitalisierung in den Fokus von Fachkräften der Bildungs- und Berufsorientierung und Beratung zu rücken. Dazu werden Qualifizierungsmodule entwickelt, die anhand von fünf Berufsbereichen (gewerblich-technisch, handwerklich, kaufmännisch, Gesundheit und Pflege sowie Umwelt) Berater*innen und Lehrer*innen die Veränderungen in den jeweiligen Bereichen zugänglich und verständlich machen sollen. Außerdem umfasst das Projekt die Konzeption von Maßnahmen/Angeboten, wie zum Thema Digitalisierung in der Berufsorientierung gearbeitet werden kann sowie die Beschreibung der Bedeutung und Auswirkung der Digitalisierung in einer Reihe von zentralen Ausbildungsberufen aus den genannten Berufsfeldern. An diesem Projekt nehmen fünf Einrichtungen aus Deutschland, Österreich (ibw), Großbritannien, Spanien und Slowenien teil. Die Koordination liegt bei der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd (Deutschland).

     

    http://eacea.ec.europa.eu/img/logos/erasmus_plus/eu_flag_co_funded_pos_%5Brgb%5D_right.jpg

    Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. 
    Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser;
    die Kommission haftet nicht für die
    weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

     

    The Erasmus+ project "BOQua digital" has set itself the goal of bringing the changes triggered by digitisation in the professional world into the focus of professionals who work in educational counselling and career guidance. For this purpose, qualification modules are being developed which - on the basis of five occupational areas (engineering and crafts, artisanal professions, commerce, healthcare and nursing, as well as environment) - are intended to make the changes in the respective areas accessible and comprehensible to counsellors, guidance officers and teachers. In addition, the project includes the drafting of measures/programmes on how to work on the topic of digitisation in career guidance and describes the significance and impact of digitisation in a number of key training occupations from the aforementioned occupational areas. Five institutions from Germany, Austria (ibw), the United Kingdom, Spain and Slovenia are participating in this project. It is coordinated by the University of Education Schwäbisch Gmünd (Germany).

     

    http://eacea.ec.europa.eu/img/logos/erasmus_plus/eu_flag_co_funded_pos_%5Brgb%5D_right.jpg

    The European Commission support for the production of this publication does not constitute an 
    endorsement of the contents which reflects the views only of the authors,
    and the Commission
    cannot be held responsible for any use which may be made of the
    information contained therein.

     

    Kontakt/Contact: Wolfgang Bliem

    Projektzeitraum/Project duration: 2020 - 2022

     

    Weitere Informationen:

  • eine_stadt_voller_lehrberufe

    Eine Stadt voller Berufe (Plakat) + Mehr als 200 Lehrberufe (Broschüre)

    Unterrichtsmaterial für die Volksschule, um sich spielerisch mit der Welt der Lehrberufe auseinanderzusetzen

    Infomaterial, Wien, 2020
    Achleitner D., Bliem W.

    Das Plakat „Eine Stadt voller Berufe“ gibt Schülerinnen und Schülern einen kleinen Einblick in die Welt der Lehrberufe und soll anregen, sich im Unterricht spielerisch mit der Berufswelt auseinanderzusetzen. Das Plakat und die dazugehörige Broschüre „Mehr als 200 Lehrberufe“ eignen sich besonders gut für die Volksschule.

    Die Lösungen zu den Aufgaben sind im untenstehendem PDF-Dokument abrufbar.

    Bestellung: bliem@ibw.at

  • ibw-forschungsbericht_c204

    Fachkräfteradar 2020

    ibw-Forschungsbericht Nr. 204, Wien, 2020
    Dornmayr H., Rechberger M.

    Die Ergebnisse der vom ibw im Auftrag der WKO durchgeführten Unternehmensbefragung im Rahmen des Fachkräfteradars 2020 zeigen, dass große Teile der österreichischen Wirtschaft trotz „Corona-Krise“ auch im September 2020 stark vom Fachkräftemangel betroffen sind:

    35% der Betriebe leiden unter sehr starkem Fachkräftemangel, weitere 28% unter eher starkem. Insgesamt gaben 81% der mehr als 4.400 befragten Unternehmen (WKO-Mitgliedsbetriebe) an, dass sie aktuell vom Mangel an Fachkräften (zumindest in irgendeiner Form) betroffen sind (Befragungszeitpunkt: September 2020). Im Vergleich zum April des Vorjahres hat sich dieser Wert (bei geringfügig veränderter Fragestellung) trotz „Corona-Krise“ lediglich um ca. 7% verringert.

    In fast allen einzelnen Sparten und Branchen ist mehr als die Hälfte der Betriebe vom Fachkräftemangel in (eher oder sehr) starker Form betroffen. Besonders intensiv wird der Mangel an Fachkräften am Bau, in der Herstellung von Holzwaren, im Tourismus, im handwerklich-technischen Bereich sowie in mittelgroßen Betrieben erlebt.

  • ibw-forschungsbericht_c203

    Lehrlingsausbildung im Überblick 2020

    Strukturdaten, Trends und Perspektiven

    ibw-Forschungsbericht Nr. 203, Wien, 2020
    Dornmayr H., Nowak S.

    Auch am Höhepunkt der „Corona-Krise“ hat sich die österreichische Lehrlingsausbildung als wichtiges und in hohem Maße krisenresistentes Instrument der Qualifizierung, Arbeitsmarktintegration und Fachkräftesicherung erwiesen. Die Zahl der Lehrlinge im 1. Lehrjahr ist bis August nahezu stabil geblieben, die „Lücke“ zwischen Lehrstellensuchenden und offenen Lehrstellen am Lehrstellenmarkt hat sich bis September wieder geschlossen. Allerdings liegt die Jugendarbeitslosigkeit noch deutlich über „Vor-Corona-Niveau“ und Ende September 2020 zeigten sich auch erste Anzeichen einer möglichen negativen Wirkung auf die Zahl der Lehrlinge im 1. Lehrjahr. Es ist weiterhin hohe Aufmerksamkeit erforderlich, da die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung ebenso ungewiss ist wie der weitere Verlauf der Pandemie.

    Dies ist einer von vielen Befunden der aktuellen Ausgabe der jährlich erscheinenden ibw-Publikation „Lehrlingsausbildung im Überblick“, welche auf rund 220 Seiten das Ziel verfolgt, alle relevanten und verfügbaren statistischen Daten und Kennzahlen zur Lehrlingsausbildung in Österreich darzustellen.

     

    Die Print-Ausgabe kann für einen Druckkostenbeitrag von 17 Euro bestellt werden. Der Versand erfolgt kostenfrei.

Order form

/en/library-requestitem